Nachhaltigkeit

Mainfrankentriathlon goes Nachhaltig

Was spricht dafür:

Zielbahnhof Kitzingen 2 km entfernt
Kurze Wege zu allen Locations
Citytriathlon (Stadtnähe und Nutzung der naheliegenden Parkplätze usw.)
Müllvermeidung – Athletenverpflegung fast ohne Trinkbecher
Schwimmtüten – bringt einen eigenen Beutel mit (Rücktransport Utensilien in die WZ kurz vor dem Schwimmstart)
Athletenverpflegung – Kuchen vom Blech in die Hand (ohne Verpackung)
Athletenverpflegung – Obst und andere Produkte aus der Region
Heimische Produkte – in der Athletenverpflegung und für das leibliche Wohl alles Beteiligten und Gästen
Athletengetränke – mit Deiner eigenen Trinkflasche (Getränkecontainer Apfelsaft, Wasser, Cola stehen bereit)
Helfer kommen aus der ganz nahen Umgebung (meist aus Kitzingen und dem Landkreis)
Bustransfer für die Olympischen zum Schwimmstart
Materialbeschaffung vor Ort (Medaillen usw.)
Großparkplatz ganz in der Nähe (ab da alles zu Fuß möglich)
Sehr wenig Fahrzeuge während der Veranstaltung im Einsatz
Beschilderungen werden mehrjährig verwendet
Papier soweit wie möglich wird vermieden (Haftungsausschluss nicht mehr pro Teilnehmer sondern Unterschriftenliste)

Wir haben aus dem Corona-Jahr 2021 und 2022 viel gelernt was Müllvermeidung betrifft. Wir hatten NUR drei Müllsäcke. Mehr nicht! Ganz ohne geht es nicht, jedoch so wenig wie möglich und soviel wie nötig!